Sonntag, 9. Juli 2017

„KALLEPHIL“ & „The Living Loving Maid“

„KALLEPHIL“ – 20:00 Uhr
Kalle Kalima – Gitarre
Streichtrio der Münchner Philharmoniker (Vladimir Tolpygo – Violine, Beate Springorum – Viola, Sissy Schmidhuber – Violoncello)

Ein Jazzgitarrist komponiert für sich und drei klassische Musiker neue Instrumentalmusik, die nach keinem Genre mehr fragt. Die Komposition ist inspiriert von Bildern, die ein 8- jähriges Mädchen aus Syrien, Shinaz, auf ihrer Reise von Syrien nach Europa gezeichnet hat: Sehr emotionale Bilder, die eine unglaubliche Reise zeigen. In den Kompositionen bearbeitet Kalima seine Eindrücke von den Bildern. 

Kronthaler: „The Living Loving Maid“ – 21:30 Uhr
Theresa Kronthaler – Gesang
Kalle Kalima – Gitarre
Oliver Ponkratz – Bass

Songs von Purcell, Monteverdi, Händel, u.a.

So modern und erfrischend hat man Barockmusik noch selten neu entdecken können. Das Berliner Trio Kronthaler um die junge Berliner Mezzosopranistin Theresa Kronthaler geht auf ihrer ersten CD für Sony Classical The Living Loving Maidneue musikalische Wege und verbindet traumhafte Barock-Arien von Monteverdi, Purcell und Händel mit Pop-Klängen. Gelungen ist drei hochkarätigen Musikern eine „autarke Form und Sprache“, die „nichts ausbeutet, nichts verrät, nichts banalisiert“ (Jazzpodium)

9.7.2017, 20:00 Uhr, Eintritt: 28 € /erm. 15 €
Schloss Kempfenhausen, Milchberg 11, 82335 Kempfenhausen